aktuell
28.07.-17.09.2017 Häuser, Galerie im Glasbau Pfarrkirchen mit Hans Lankes

e_14 Zeit Bewegung Zeichnung

e_14 Zeit Bewegung Zeichnung

Zeichnungen entstehen, indem man das Geschehen für die Zeit des Zeichnens anhält. So gefrieren Bewegungen zu statischen Momentaufnahmen, die sich über Daumenkinos wieder in Bewegung versetzen lassen. Es wird möglich, in das Zeitgeschehen einzugreifen, sie "wieder" zuholen oder anzuhalten.


Die Zeichnung "Zeit - Körper in Bewegung" zeigt, wie ein Kind innerhalb eines sich nicht verändernden Raumes in Bewegung ist und seine Haltung innerhalb von jeweils circa zehn Minuten verändert.


Die Zeichnung "Zeit - Blick in den Taschenspiegel", zeigt, wie sich eine körperliche Verfassung über vierundzwanzig Stunden hinweg verändert, wenn man sich zwingt, stündlich einen zehnminütigen Blick in den Taschenspiegel zu werfen, um sich selbst zu zeichnen.