aktuell
[in]finitum, Eröffnung und Performance mit Katja Quittek am 09.11.2017, Galerie allerArtBludenz, Ausstellungsdauer 10.11.2017-07.01.2018

e_12 Schattenschraffur

e_12 Schattenschraffur

Grafiken können flüchtig erscheinen, wie hingeworfen in einem einzigen Strich, oder perfekt Lichtverhältnisse über Schraffuren darstellen. Übertragen auf den skulptural gebrauchten Draht bedeutet dies, ihn ebenso schraffurartig einsetzen zu können.

Diese Verwendung macht zum Beispiel den Kopf plastisch - eine Gesichtshälfte erscheint mehr als die andere dem Licht zugewandt. Da aber die Skulptur weiterhin durchsichtig bleibt, kann man Hinter- und Vorderseite gleichzeitig wahrnehmen. Im Eindruck entstehen zwei Gesichter mit ganz unterschiedlichem Aussehen.